Das Demografie-Blog kooperiert ab heute mit dem Datenjournalismusportal datenjournalist.de: Artikel zum Data Driven Journalism (DDJ), die bisher nur hier im Blog erschienen, schreibe ich nun auch für datenjournalist.de.

Wissenschaft und amtliche Datenproduzenten müssen dem Journalismus uneingeschränkt Zugang zu Einzelfall- und Mikrodaten gewähren, damit Journalismus seiner demokratischen Rolle nachkommen kann. Eine (noch) utopische Wunschliste, um eine dringend nötige Debatte anzustoßen. weiter…

Bevölkerung in Deutschland mit und ohne Migration

Deutschland debattiert die Einwanderung, als wäre sie etwas Neues. Dabei reicht ein kurzer Blick auf die Zahlen, um zu sehen: Wir sind schon immer von Migration geprägt. weiter…

“Deutschlands Bevölkerung schrumpft”, hören wir immer wieder. Jetzt meldete das Statistische Bundesamt erneut das Gegenteil: Deutschlands Einwohnerzahl wächst weiter. Inzwischen liegt sie damit um mehr als 1,2 Millionen Menschen über der letzten amtlichen Vorausberechnung. Der Detailvergleich der Zahlen wirft die Frage auf: Brauchen wir solche Prognosen überhaupt? weiter…

Demografie_Warheit_Hygiene-Museum

Vieles an der demografischen Debatte ist falsch, unwahr und fehlgeleitet. Warum der demografische Wandel kein Problem ist und fünf weitere Thesen zu einer Diskussion, die wir dringend ändern müssen. weiter…

Blackbox Zensus: Der Zensus ist für die Gemeinden eine Blackbox. Um Transparenz herzustellen, ist Datenjournalismus gefordert.

Der Zensus 2011 ist das größte amtliche deutsche Datenprojekt des letzten Vierteljahrhunderts, seine Bevölkerungszahlen haben an jeder Ecke politische Relevanz. Trotzdem ist es der Öffentlichkeit bisher unmöglich, die Erhebung nachzuvollziehen. Über 800 Gemeinden sind deshalb im Widerstand. Die Demokratie braucht dringend Transparenz über den Zensus. Dazu braucht sie guten Datenjournalismus. weiter…