13. Juni 2012, 10:26  2 Kommentare

Meins, Meins, Meins! (Was die Bundesregierung mit ihrer Demografie-Strategie sagen will)

,

Während ich mich in der Vaterzeit um meine eigene Demografie gekümmert habe, hat die Bundesregierung das Ihrige getan: Sie veröffentlichte die lange angekündigte Demografie-Strategie. Ich saß auf dem Sofa, lächelte mein Kind an, las gleichzeitig mit einem halben Auge das Strategie-Papier auf dem ipad und dachte mir: Dazu müsstest Du doch unbedingt was bloggen.

Aber: Vaterzeit ist Vaterzeit, ich hatte andere Prioritäten. Jetzt habe ich mir das Werk des Merkel-Teams endlich nochmal angesehen und beschlossen, nichts dazu zu bloggen. Fast nichts. Nur dies: Ein Wordl des Textes:

Demografiestrategie der Bundesregierung: Wordle
(Für große Version auf das Bild klicken!)

Man sollte meinen, dass damit eigentlich alles gesagt ist. Worum es hier geht, ist wohl vor allem die Bundesregierung selbst. Selbstbeweihräucherung also statt neuer Ideen. So ein Wordl stellt die Wörter ja um so größer dar, je häufiger sie im Text vorkommen. Eine tolle Visualisierung, aber bei ein paar Begriffen wollte ich es dann doch noch etwas genauer wissen und habe sie gezählt. Hier eine willkürliche Auswahl der Wortanzahlen:

„Bundesregierung“: 215
„Alter“: 158
„Maßnahmen“: 53
„Forschung“: 42

Selbstverständlich muss die Häufigkeit eines Wortes in einem politischen Papier nicht mit der Bedeutung korrelieren, die die Autoren diesem Begriff beimessen. Aber jeder, der nur halbwegs PR-geschult ist, weiß, dass beim Publikum vor allem das hängen bleibt, was man dauernd wiederholt. Und die Berliner Politiker halte ich da für durchaus geschult.

Gut also, dass ich keine Gelegenheit hatte, mich allzu schmerzhaft an dieser regierungszentrischen Strategieverlautbarung abzuarbeiten. Ich hätte sie besser gleich auf dem Hauptstadtserver belassen sollen – ein bisschen schade fast um die Bandbreite für den Download. Aber ach, egal. Heute Abend lächelt mich wieder meine Kleine an – dieses demografische Glücksgefühl kann nicht mal die Bundesregierung vermiesen. :-)

2 comments… read them below or add one(Bitte beachten Sie die Hinweise und Regeln zu Kommentaren.)

Dani Parthum Juni 14, 2012 um 11:46

Vielen Dank für diese … Klarheit! Diese kleinen, digitalen Programme sind manchmal schon eine Wucht und verhelfen, richtig angewandt, zu ernüchternden Erkenntnissen.
Bitte mehr davon!
Dani

Antworten

Mister Manta Juni 21, 2012 um 15:04

Leider ist die Selbstbeweihräucherung der Bundesregierung nicht das einzig bedenkenswerte an der Demografiestrategie. Sie ist ein Manifest der Naivität. Vielleicht auch der Blendung. Will man den demographischen Wandel gerecht gestalten, werden tiefgreifende Änderungen im System nötig. Vorschläge dafür: http://themundi.wordpress.com/2012/06/20/kundigung-des-generationenvertrages/

Antworten

Leave a Comment